Innenarchitektur Wien

Jahr: 2019 Status: Entwurf Auftraggeber: Cewe Fotovertrieb GmbH   Team Harald Hatschenberger Sophie Kessler Lukasz Paginowski Thomas Neuber  

read more

Jahr: 2019 Status: realisiert Auftraggeber: Weinmanufaktur Clemens Strobl   Team Harald Hatschenberger Sophie Kessler Henning Weimer Agnes Jetzinger Lukasz Paginowski Magdalena Haas   Ausführender Architekt DI Claus Ullrich, Di Hannes Ritzinger   Fotografie Monika Nguyen  

read more

Jahr: 2019 Status: realisiert Auftraggeber: Weinmanufaktur Clemens Strobl   Team Harald Hatschenberger Sophie Kessler Henning Weimer Agnes Jetzinger Lukasz Paginowski Magdalena Haas   Ausführender Architekt DI Claus Ullrich, Di Hannes Ritzinger   Fotografie Monika Nguyen  

read more

Jahr: 2019 Status: realisiert Auftraggeber: Weinmanufaktur Clemens Strobl   Team Harald Hatschenberger Sophie Kessler Henning Weimer Agnes Jetzinger Lukasz Paginowski Magdalena Haas   Ausführender Architekt DI Claus Ullrich, Di Hannes Ritzinger   Fotografie Monika Nguyen  

read more

Jahr: 2018 Status: Konzeptstudie Auftraggeber: PwC Österreich   Team Harald Hatschenberger Thomas Neuber Henning Weimer Sophie Kessler Lukasz Paginowski  

read more

Jahr: 2019 Status: realisiert Auftraggeber: Privat   Destilat gestaltet eine Lounge in der ehemaligen Werkstatt eines historischen Alpen Chalets. Als Prämisse für das Konzept steht der respektvolle Umgang mit der originalen Substanz, beispielsweise die Erhaltung des alten Werkstattbodens mit seiner über die Jahrzehnte entstandenen Patina sowie der originalen Stahlträger. Alle neuen Einbauten sind behutsam auf diese originale Substanz abgestimmt und weisen ähnliche Qualitaten hinsichtlich Haptik und Patinierung auf. Wichtig für das Erscheinungsbild ist die Reduktion der eIngesetzten Mittel bei Farb- und …

read more

Jahr: 2008 Status: Kleinserie Auftraggeber: destilat   Die Bodenleuchte Aunty interpretiert einen klassischen Leuchtentypus: eine Stehleuchte mit kugelförmigem Sockel und zylindrischem Brokatschirm. Sie wird als zweidimensionaler Schattenriss auf dem Spiegelkubus sichtbar. Hier wird das Bild einer Leuchte selbst zur Lichtquelle – eine eigenwillige Anwendung des Prinzips “form follows function”.  

read more

Jahr: 2016 Status: Konzeptstudie Auftraggeber: Evolution Molinar SL   Das Fassadenkonzept der beiden Apartment Häuser in Palma de Mallorca ermöglicht eine Metamorphose der Apartments von hermetisch abgeschlossenen, zu sich zum Meer und der Promenade komplett öffnenden Baukörpern. Der jeweils zweigeschossige Bau besteht aus einem Erdgeschoß mit großen Panoramaglasscheiben Richtung Meer und den Eingangsbereichen, Kuben aus senkrechten Lamellen, die aus der Fassade ragen. Die Panoramascheiben lassen sich durch horizontale Lamellen aus Metall verschließen, die beim Öffnen nach unten in die Fenstersockel …

read more

Jahr: 2016 Status: Konzeptstudie Auftraggeber: The Ritz-Carlton Wien   Nachdem destilat für das Ritz-Carlton Hotel in Wien bereits den Concierge Desk und die Bar, den Eingangsbereich sowie einen Teil des Sitzplatzbereichs im hoteleigenen Steakhouse Dstrictneu gestaltete, wurde das Designbüro auch mit einer Konzeptstudie für die Dachterrasse des Hotels beauftragt. Schon dem Moskauer Ritz-Carlton Hotel hat destilat 2015 eine spektakuläre Outdoor-Architektur aufs Dach gesetzt. In Wien ging es darum, windstille Lounges unter freiem Himmel zu schaffen, die sowohl tagsüber wie in …

read more

Jahr: 2019 Status: realisiert Auftraggeber: Stiftsbrauerei Schlägl   Anläßlich der im Jahr 2019 stattfindenden Landesgartenschau in Aigen-Schlägl errichtete die Brauerei Schlägl-Bier, die einzige Stiftsbrauerei Österreichs, ein neues Besucherzentrum mit Shop, Bar und Verkostungsraum. Das auf Innenarchitektur spezialisierte destilat wurde von Arkade-Architekten, dem beauftragten Architekturbüro, mit ins Boot geholt. destilat entwickelte ein flexibles Präsentations-, Ausstellungs- und Shopsystem mit dem Anspruch, dem Thema Biergenuss ein entsprechend hochwertiges Ambiente zu verleihen, das in der Weinkultur bereits selbstverständlich ist. Die Atmosphäre schöpft ihre sinnliche Kraft …

read more

Jahr: 2013 Status: Konzeptstudie Auftraggeber: Wertinvest   Auf Einladung der Wertinvest erstellt destilat ein Konzept für das Hotel Intercontinental in Wien.   Team Harald Hatschenberger Thomas Neuber  

read more

Jahr: 2018 Status: Konzeptstudie Auftraggeber: WW Vierte Immobilienbesitz   Für ein Wohnhaus im 4. Wiener Gemeindebezirk entwickelte destilat ein Konzept für die Fassade sowie die öffentlichen Bereiche zwischen den einzelnen Wohneinheiten. Die Fassade gilt als Gesicht eines Hauses nach außen. Historisch ging es dabei vor allem um Repräsentation von Geschmack und Wohlstand. Hier öffnet sich die Front mit ihren kannelierten Loggienverbauten und den markanten Grünelementen nach außen hin und macht die Nutzung des Hauses durch seine BewohnerInnen sichtbar. Dieses Zusammenspiel …

read more

Jahr: 2018 Status: realisiert Auftraggeber: Neuburger Hermann Fleischlos   Das Traditionsunternehmen Neuburger launchte mit HERMANN eine neue Premiummarke fürs fleischlose Genießen. Für die Markteinführung eines innovativen Produkts ist viel Überzeugungsarbeit nötig, die in der Lebensmittelbranche natürlich übers Kosten und Probieren passiert. Am Firmensitz im oberösterreichischen Ulrichsberg wurde deshalb neben eigenen Produktionsstätten auch ein neuer Besprechungsraum errichtet, der zugleich für Präsentationen und Verkostungen des Bio-Produkts genutzt werden kann. destilat übersetzte die multifunktionalen Anforderungen an den Ort in eine Corporate Architecture, die …

read more

Jahr: 2019 Status: realisiert Auftraggeber: Privat   Für einen Liebhaber exklusiver Fahrzeuge, der sich für seine Automobil-Sammlung einen passenden architektonischen Rahmen wünschte, hat destilat eine offene Lounge in die großzügige Garage integriert. Dafür wurde im zweigeschossigen Baukörper ein eigener Bereich definiert der über eine dreistufige Treppe nach unten führt und damit räumlich von der Garage getrennt ist. Die Automobile werden gleichzeitig erhöht und erhalten durch die Präsentation der Sammlung auf einem Podest musealen Charakter. Die beiden fix eingebauten Hauptelemente, welche …

read more

Jahr: 2018 Status: Konzeptstudie Auftraggeber: Wiener Komfortwohnungen   Mit beinahe 280 m² Wohnfläche und ganzen 318 m² Terrassenfläche mitten in der Stadt offeriert das luxuriöse Penthouse R von destilat wahre Großzügigkeit und vermittelt dabei urbane Eleganz. Der Grundriss des Wohnbereichs ist ebenso offen und weitläufig wie lichtdurch­flutet gestaltet. Bei genauerem Hinsehen folgt er der Logik gründerzeitlicher Zimmerfluchten, deren Raumgrenzen sich in moderner Offenheit auflösen. Zwei raumhohe, dunkelgraue Monlithe sind als zentrale Elemente auf einer Fluchtlinie in den offenen Raum gesetzt. …

read more

Jahr: 2017 Status: Konzeptstudie Auftraggeber: BInder Grösswang Rechtsanwälte   Die Kanzlei Binder Grösswang,  eine der größten Anwaltskanzleien Österreichs, beauftragt destilat ein neues innenarchitektonisches Konzept für die Räumlichkeiten im 1. Wiener Bezirk zu erarbeiten. destilat entwarf für die Kanzlei ein neues Entrée mit Empfang, Besprechungsräume sowie flexibel für diverse Veranstaltungen nutzbaren Allgemeinflächen. Das Konzept sieht vor, die sehr unruhige und formal inhomogene Bestandssituation der Kanzlei durch eine „2. Haut“ aus dunklen Holzlamellen in Kombination mit hellem großformatigen Feinstein zu beruhigen und …

read more

Jahr: 2018 Status: realisiert Auftraggeber: Privat   Die Bauherren haben im 4. Stock eines Wiener Gründerzeithauses zwei gegenüberliegende Wohnungen erworben. Die kleinere 65 m2 große Wohnung ist hofseitig orientiert, die größere, ca. 100 m2 große Wohnung liegt straßen -bzw hofseitig. Durch Abtrennung eines Teils des Treppenhauses konnten die beiden Wohnungen verbunden werden, somit ergibt sich die Möglichkeit diese beiden Wohnungen sehr flexibel zu nutzen. Die größere Wohnung mußte komplett saniert werden, wobei auch die Raumeinteilung komplett neu auf die Bedürfnisse …

read more

Jahr: 2018 Status: Wettbewerb Auftraggeber: Klipp Friseur   KLIPP, einer der größten Frisörsalon Anbieter Österreichs, launchte unter dem Namen „Haarwuchs – Die Kopfhautspezialisten von KLIPP“ ein neues Produkt mit eigenen kleinen Salons in ganz Österreich. Das Interior-Konzept für die neue Marke sollte klar strukturiert, medizinisch anmutend werden, jedoch nicht zu klinisch und keinesfalls esoterisch, dafürhell, freundlich und einladend. Die Corporate Identity diente als gestalterischer Ausganspunkt für das Konzept – sowohl in der Farbwahl der rauchigen Grün-Schattierungen, als auch in der …

read more

Jahr: 2017 Status: realisiert Auftraggeber: Rossbarth Restaurant   Der Auftrag zur Planung des ersten eigenen Restaurant zweier junger Haubenköche in Linz, stellte für destilat die Gelegenheit dar, ein spannendes innenarchitektonische Gastronomieprojekt in einem denkmalgeschützten Ambiente umzusetzen. Das architektonische Konzept wurde auf die kulinarische Philosophie von Marco Barth und Sebastian Rossbach zugeschnitten, eine Küche basierend auf einfachen, aber hochwertigen, vorwiegend regionalen Produkten, die sehr raffiniert und kreativ veredelt werden. Bodenständige Einfachheit, regionale Wertschöpfung und ein hoher Qualitätsanspruch an die verwendeten Materialien stellen …

read more

Jahr: 2017 Status: realisiert Auftraggeber: Privat   Klarheit war das Wort, das die Auftraggeber für ihr großzügiges Linzer Apartment in Innenarchitektur übersetzt haben wollten. destilat hat sich für eine gedämpfte Farbpalette aus feinen Grauschattierungen und Naturholztönen entschieden, die sich konsequent durch alle Räume des offenen Gefüges zieht und dem Licht eine elegante Bühne bietet. Das Zentrum des offenen Wohnraums markiert ein raumhoher, anthrazitfarbener Kubus, der sich einerseits als Küchenfront zeigt und dahinter Badezimmer wie Toilette in sich verbirgt.  Mit dem …

read more

Jahr: 2017 Status: realisiert Auftraggeber: Grüne Erde   Titelgebend für die Möbelserie “Asanoha” (Bett, Schrank, Nachtkästchen), die destilat für das österreichische Traditions-Unternehmen Grüne Erde entwickelt hat, ist das gleichnamige japanische, stilisierte Hanfblatt-Muster . Die Serie Asanoha tritt die Nachfolge des sehr erfolgreichen Grüne Erde Produkts Ryokan an, das in hohem Masse die Grüne Erde-DNA – ökologische Nachhaltigkeit und Verantwortung – in sich trägt. Mittlerweile allerdings mit etwas angestaubter Optik. Die neue Serie sollte diesen Grüne Erde Grundwerten entsprechen, allerdings in …

read more

Jahr: 2017 Status: realisiert Auftraggeber: Grüne Erde   Titelgebend für die Möbelserie “Asanoha”, die destilat für das österreichische Traditions-Unternehmen Grüne Erde entwickelt hat, ist das gleichnamige japanische, stilisierte Hanfblatt-Muster . Die Serie Asanoha tritt die Nachfolge des sehr erfolgreichen Grüne Erde Produkts Ryokan an, das in hohem Masse die Grüne Erde-DNA – ökologische Nachhaltigkeit und Verantwortung – in sich trägt. Mittlerweile allerdings mit etwas angestaubter Optik. Die neue Serie sollte diesen Grüne Erde Grundwerten entsprechen, allerdings in einer Designsprache, die …

read more

Für zwei an der Strandpromenade von Molinar in Palma de Mallorca gelegene Apartmenthäuser wurde ein architektonisches Fassadenkonzept entwickelt, das eine Metamorphose der beiden Apartments von hermetisch abgeschlossenen, zu sich zum Meer und der Promenade komplett öffnenden Baukörpern ermöglicht. Der zweigeschossige Bau besteht aus einem Erdgeschoß mit großen Panoramaglasscheiben Richtung Meer und den Eingangsbereichen, Kuben aus senkrechten Lamellen, die aus der Fassade ragen. Die Panoramascheiben lassen sich durch horizontale Lamellen aus Metall verschließen, die beim Öffnen nach unten in die Fenstersockel …

read more

Jahr: 2014 Status: realisiert Auftraggeber: UPC   Für das TV Studio des österreichischen Telekommunikationsanbieters entwickelte destilat ein Designkonzept, das der prägnanten Corporate Identity von UPC eine ruhige und zurückhaltende Bühne bietet. Boden und Wände verbinden sich durch ihre mattweißen Oberflächen zu einer harmonischen Einheit. In diesen reduzierten White Cube werden lediglich zwei markante Grundelemente eingebettet. Zum einen ein riesiger, ebenso mattweißer Rahmen, der in einer großenzügigen Hohlkehle zwei Seiten des Raumes überspannt und durch die Wandmontage wie im Raum zu …

read more

Jahr: 2016 Status: Konzeptstudie Auftraggeber: Evolution Molinar SL   Ein innenarchitektonisches Konzept für zwei Apartmenthäuser an der belebten Strandpromenade von Molinar in Palma de Mallorca gelegen, inklusive Patios mit Swimmingpools und Outdoorküchen sowie Dachterrassen mit Whirlpools. Dieses Projekt wurde als Vorzeigeprojekt für einen ortsansässigen Immobilienentwickler geplant. Die Anforderung war, mit neuen Ideen und Denkansätzen, frischen Wind in die ähnlich anmutenden Planungen der ortsüblichen Apartmenthäuser zu bringen, um dem High-End Anspruch der potentiellen Kunden optimal gerecht zu werden. Die zwei vom …

read more

Jahr: 2016 Status: Konzeptstudie Auftraggeber: Evolution Molinar SL   Ein innenarchitektonisches Konzept für zwei Apartmenthäuser an der belebten Strandpromenade von Molinar in Palma de Mallorca gelegen, inklusive Patios mit Swimmingpools und Outdoorküchen sowie Dachterrassen mit Whirlpools. Dieses Projekt wurde als Vorzeigeprojekt für einen ortsansässigen Immobilienentwickler geplant. Die Anforderung war, mit neuen Ideen und Denkansätzen, frischen Wind in die ähnlich anmutenden Planungen der ortsüblichen Apartmenthäuser zu bringen, um dem High-End Anspruch der potentiellen Kunden optimal gerecht zu werden. Die zwei vom …

read more

Jahr: 2016 Status: Konzeptstudie Auftraggeber: Robert Wolte & Partner   Eine Konzeptstudie für ein Hotel Projekt im kroatischen Zadar bei dem es um den Umbau des denkmalgeschützen ehemaligen Fabriksgebäudes der Likörfabrik Maraska in ein 4-Stern+ Hotel geht. Aufbauend auf dem aus einem Architekturwettbewerb siegreich hervorgegangenen Entwurf von Boris Podrecca beinhaltet die Studie die Planung der Standard Zimmer und den Eingangsbereich mit Empfang und Lounge. Bei der Gestaltung des Foyer-Bereichs liegt das Hauptaugenmerk auf der behutsamen Integration des Bestands, beispielsweise der originalen …

read more

Jahr: 2016 Status: Konzeptstudie Auftraggeber: Privat   Für ein neu zu errichtendes Doppelhaus in unmittelbarer Nähe der belebten Strandpromenade von Molinar in Palma de Mallorca wurde eine neue Fassade und ein Fassadenkonzept auf Basis von Rasenbetonsteinen entworfen. Ziel des Architektur Konzeptes war, den Kundenwunsch nach maximaler Abschottung Richtung Straße mit einer Gestaltungsidee zu verbinden, die sich klar von der gesichtslosen Umgebungsarchitektur abgrenzt. destilat entschied sich dabei für eine Fassadengestaltung aus Rasenbetonsteinen, die eine südländische Bautradition zitieren. Der in seiner Gesamtheit monolithisch erscheinende …

read more

Jahr: 2016 Status: Konzeptstudie Auftraggeber: Lia Peroni   Für den Store von Lia Peroni in Linz entwickelte destilat ein Shop-Konzept rund um das Hauptprodukt der Marke. Die exquisiten Taschen, Koffer und Lederwaren werden dabei in einer Erlebniswelt des feinen Reisens inszeniert: Stilisierte Gepäckbänder, elegante Rollwägen, Koffernetze und Trays erzeugen eindrucksvolle Bilder und tauchen den Raum mit seinem sanften Farbkonzept in eine unverwechselbare Ästhetik. Auch mit der Phantasie der Kunden spielt das Interior dabei, wenn es an Luxushotels, Executive Lounges, ferne …

read more

Jahr: 2015 Status: Konzeptstudie Auftraggeber: Privat   Beim Projekt Haus K handelt es sich um die Umplanung eines vom Auftraggeber als Rohbau erworbenen Objekts. Die außergewöhnliche Lage am Schloßberg in Krems macht dieses Projekt zu einem absoluten Juwel mit Blick auf das Donautal und das Stift Göttweig Richtung Süden und die Kremser Weinberge Richtung Norden. Die persönlichen Bedürfnisse des Bauherrn erforderten eine weitgehende innenarchitektonische Neuplanung des Objekts. Nach der Analyse der Anforderungen wurden die drei Ebenen des Gebäudes neu strukturiert. …

read more

Jahr: 2017 Status: realisiert Auftraggeber: Privat   Das Apartment E&E ist nicht nur eine herkömmliche Sanierung einer klassischen Wiener Altbauwohnung, sondern auch ein Statement zum Thema Nachhaltigkeit im Bereich Innenarchitektur. Zentrales Thema des Konzeptes war, die durchaus konsumkritische Lebensweise der Bauherrn mit einem hohen ästhetischen Anspruch zu einen stimmigen Gesamtkonzept zusammen zu fügen. Daneben stand natürlich die Erneuerung der desolaten technischen Infrastruktur wie Heizung, Sanitär und Elektro sowie eine neue, zeitgemäße Raumaufteilung mit offener Wohnküche, größerem Badezimmer und neuem Kinderzimmer in …

read more

Jahr: 2015-2018 Status: realsiert Auftraggeber: UPC   Im Zuge der Erweiterung des Portfolios auf die Möbiltelefonie, wurde destilat von UPC mit der Entwicklung eines neuen Shopkonzepts beauftragt. Die UPC-eigenen Shops in Wien, Graz, Klagenfurt, Innsbruck, Wiener Neustadt und Dornbirn wurden in den Jahren 2015 bis 2018 umgebaut. Ziel des neuen Corporate-Architecture Konzeptes ist, den Kunden zum Besuch der UPC-Shops zu animieren, sowie die Marken- und Produktwelt in den UPC-Shops erlebbar zu machen und diese näher an den Kunden zu bringen. …

read more

Jahr: 2016 Status: realisiert Auftraggeber: Lingenhel   Shop, Bar, Restaurant und Käserei – das Projekt „Lingenhel“ ist auf seine Weise einzigartig und daher auch für ein Innenarchitektur Büro wie destilat keine alltägliche Herausforderung. Hier wurde eine visuelle und räumliche Identität für die kulinarisch-gastronomische Vision von Johannes Lingenhel entwickelt, für die es ursprünglich keine entsprechende Definition gab. Die beiden Eckpfeiler dieses innenarchitektonischen Konzepts sind das denkmalgeschützte Gebäude des Projekts in der Landstraßer Hauptstraße und die grafische Corporate Identity von Lingenhel. Inspiriert …

read more

Jahr: 2015 Status: realisiert Auftraggeber: Privat   Diese Beletage-Wohnung nimmt den gesamten ersten Stock In einer wunderschönen Villa im 19. Wiener Bezirk ein und wurde völlig neu konzipiert. Als Mietobjekt musste auf bauliche Änderungen der Wohnung weitgehend verzichtet werden. Lediglich ein neuer Schrankraum steht in einem dezenten Grau monolithisch zwischen Schlaf- und Gästezimmer. Mit dem Öffnen zweier riesiger, innen verspiegelter Türen, lässt sich das Gästezimmer im Handumdrehen in ein herrschaftliches Ankleidezimmer verwandeln. Der Eingangsbereich der Wohnung, das zentrale Ess- sowie …

read more

Jahr: 2015 Status: realisiert Auftraggeber: The Ritz-Carlton Hotel Moskau   Das Hotel „The Ritz-Carlton Moscow“, mitten im Zentrum von Moskau gelegen, gilt, nicht zuletzt aufgrund der im 12. Stock gelegenen O2 Lounge Bar, mit ihrer rund 1100 m2 großen Dachterrasse, als eine der ersten Adressen der Stadt. Der unvergleichliche Ausblick auf den Kreml und den Roten Platz mit der historischen Basilius-Kathedrale aus dem 16. Jahrhundert mit seinen bunten Zwiebeltürmen, zieht Besucher aus aller Welt an. destilat wurde von den Eigentümern …

read more

Jahr: 2015 Status: realisiert Auftraggeber: Privat   Im Zuge der Revitalisierung des ehemaligen Werzer Kinos in Pörtschach am Wörthersee, einem Werk des bekannten Wörthersee Architekten Prof. Franz Baumgartner aus dem Jahr 1930, wurden auch Teile des Dachstuhls angehoben um Raum für einen großzügigen Dachausbau zu schaffen. Insgesamt entstand ein Penthouse mit 250 m2 Wohnfläche, das einer sieben-köpfigen deutschen Unternehmerfamilie als Ferien Domizil dient. Die ruhige, harmonische Stimmung in diesem Apartment entsteht hier durch helle Böden, behagliche Grautöne und großzügige, weiße Flächen. …

read more

Jahr: 2009 Status: realisiert Auftraggeber: Privat   Eine Innenarchitektur Bauaufgabe innerhalb einer komplexen architektonischen Struktur: Wo früher Tauben im Gebälk hockten, befindet sich nun ein luxoriöses Penthouse mit Blick auf die Altstadt von Linz. Hauptaugenmerk der zweigeschoßigen Dachmaisonette war die Anlegung von großzügigen Sichtachsen. Gezielte Durch- und Ausblicke bringen Weitläufigkeit in die Räume. Ein Großteil der Wohnung ist in Weiß gehalten. Kombiniert wird die zurückhaltende Hülle mit hellen Erd- und Grautönen. Am Boden wurde Weißbetonestrich aufgebracht, die Wände im Sanitärbereich wurden …

read more

Jahr: 2013 Status: realisiert Auftraggeber: Privat   destilat entwickelt ein Innenarchitektur-Konzept für ein Penthouse am Linzer Bachlberg. Das Objekt in bester Waldruhelage am Rand von Linz war in den 70ern das Heim eines Linzer Unternehmers. Nachdem das Haus jahrelang leer stand, wurde es von einem Immobilienentwickler erworben. Das Haus wurde aufgestockt, die drei Einheiten haben eine Größe von 140-200 m2. Im obersten Geschoß befindet sich das großzugig angelegte Penthouse, welches von destilat geplant wurde. Eine offene, großzügiger Wohnküche mit bis zu …

read more

Jahr: 2012 Status: Konzeptstudie Auftraggeber: Raab & Raab Immobilien   Für ein Penthouse im Zentrum von Wien mit 200m2 Wohnfläche und über 200m2 Dachterrasse wurde von destilat ein Interior-Design Konzept erstellt. Der offene Wohn-Eßbereich wurde minimalistisch in hellen Natur-Farben gestaltet, der offene Kamin mit Beton und hellem Holz verkleidet. Im Zentrum des Design-Konzepts für die Dachterrasse stehen die überdachten Holz-Pergola, eine großen Lounge-Outdoor-Sofalandschaft sowie ein Swimmingpool.   Team Harald Hatschenberger Henning Weimer Isabel Tendero Thomas Neuber  

read more

Jahr: 2011 Status: realisiert Auftraggeber: Privat   Das Haus 3M von destilat ist ein gesamtheitliches Konzept – von der Hülle bis zum Esstisch stammt alles aus einer Hand. Am Linzer Pöstlingberg, umgeben von intakter Natur, hat destilat auf einem steil zurDonau hin abfallenden Randgrundstück das Haus 3M realisiert. Die Einzigartigkeit des Grundstücks, den nahen Waldrand und den grandiosen Ausblick über das Donautal entsprechend zu inszenieren, war wesentlicher Teil des Entwurfkonzeptes. Der Baukörper ist der Topographie folgend in Halbgeschossen abgetreppt und …

read more

Jahr: 2014 Status: realisiert Auftraggeber: Privat   Beim Projekt Apartment H&M handelt es sich um die Altbausanierung und Innenarchitektur Konzeption einer klassischen Wiener Altbauwohnung mit 130m2 Wohnfläche in der Belle Etage eines Jahrhundertwendehauses, direkt an der Äußeren Mariahilferstraße im 15. Wiener Gemeindebezirk gelegen. Am Anfang des Projekts stand für den Bauherrn die Suche nach einem Objekt mit erhaltenswerter Originalsubstanz, ohne die Fehler vorangegangener Renovierungen. Die typische Altbau-Raumstruktur wurde den Anforderungen an einen modernen Wohnstil angepasst. Die Küche wurde in den …

read more

Jahr: 2008 Status: realisiert Auftraggeber: Privat   Dielenböden, Deckenmalerei und Flügeltüren der 140 m² großen Altbauwohnung wurden behutsam saniert. Die optischen und haptischen Eigenschaften der neu hinzugefügten Elemente sollten dem historischen Vorbild um nichts nachstehen. Hochwertige Spachtelmassen, Holzwerkstoffe, Aluminium und Glas bilden das materielle Potpourri der architektonischen Implantate. Auf diese Weise entstand ein neues Schlafzimmer, ein neues Bad, sowie ein angrenzender Saunabereich. Der Nassbereich ist  durch einen massiven Sockel abgesetzt. Neu ist auch der offene Kamin, das Zentrum der Wohnung. …

read more

Jahr: 2014 Status: realisiert Auftraggeber: Immobilia Obergruber   destilat wurde für die komplette Altbausanierung in einem wunderschönen Haus in der Camillo Sitte Gasse im 15. Wiener Gemeindebezirk engagiert. Es wurden sechs bestehende Wohneinheiten komplett überarbeitet. Neben der Grundrissentwicklung für vier neue Wohnungen mit jeweils ca 50m2 wurden alle Wohnungen komplett saniert, mit Wiener Fischgrät-Parkett sowie Flügeltüren ausgestattet.   Team Henning Weimer Harald Hatschenberger Magdalena Haas   Fotografie destilat/Harald Hatschenberger  

read more

Jahr: 2011 Status: realisiert Auftraggeber: destilat   Eingebettet zwischen Café Sperl und Semperdepot, dem Atelierhaus der Akademie der Bildenden Künste, mitten im pulsierenden Teil des 6. Wiener Bezirkes rund um den Naschmarkt, haben wir 2010 in der Lehargasse 10 unsere Homebase als Büro und Schauraum gefunden. Einen besseren Ort könnte es für destilat kaum geben – das 100m2 Gassenlokal bietet mit impo­santen fünf Metern Raumhöhe samt historischen Stuckdecken viel Entfaltungs-Spielraum und „Luft nach oben“. Einst diente unser Büro und Schauraum dem …

read more

Jahr: 2015 Status: Konzeptstudie Auftraggeber: Privat   destilat wurde mit einer Konzeptstudio für die Dachterrassengestaltung einer privaten Villa in Wien beauftragt. Die langrechteckige Dachfläche wurde dabei in unterschiedliche Nutzungszonen gegliedert – beginnend mit einer Lounge-Area samt Outdoor-Sofalandschaft und offenem Kamin, dessen Rückseite sich in einem überdachten Barbereich fortsetzt. Der rückwärtige und damit intimere Bereich der Dachterrasse wartet – umsäumt von üppigem Grün – mit einer holzbefeuerten Dutchtub fürs sommerliche Badevergnügen wie relaxten Ruhemöbeln auf. Die Zonierung der einzelnen Bereiche wird …

read more

Jahr: 2011 Status: realisiert Auftraggeber: Privat   Das Haus 3M von destilat ist ein gesamtheitliches Konzept – von der Hülle bis zum Esstisch stammt alles aus einer Hand. Am Linzer Pöstlingberg, umgeben von intakter Natur, hat destilat auf einem steil zurDonau hin abfallenden Randgrundstück das Haus 3M realisiert. Die Einzigartigkeit des Grundstücks, den nahen Waldrand und den grandiosen Ausblick über das Donautal entsprechend zu inszenieren, war wesentlicher Teil des Entwurfkonzeptes. Der Baukörper ist der Topographie folgend in Halbgeschossen abgetreppt und …

read more

Jahr: 2013 Status: realisiert Auftraggeber: Immobilia Obergruber   Ein architektur Konzept für ein Haus am Linzer Bachlberg – das Haus B.A.B.E. steht für exklusives Wohnen. Das ehemalige Domizil einer Linzer Unternehmerfamilie liegt am oberen Ende des Bachlbergs in bester Waldruhelage mit Blick auf die Landeshauptstadt Linz und Fernsicht bis in die Voralpen. Dieses in die Jahre gekommene Objekt mit seinem großzügigen Garten wurde in ein modernes Apartmenthaus mit drei Wohneinheiten verwandelt. Der Bestand wurde vollkommen entkernt und mit einem ausgedämmten …

read more

Jahr: 2015 Status: realisiert Auftraggeber: Die Niederösterreichische Versicherung   destilat gestaltet das Foyer des Headquarters der Niederösterreichischen Versicherung in St. Pölten. Das innenarchitektonische Konzept ist an das Konzept der Kundenbüros angelehnt, welches ebenfalls von destilat für die Niederösterreichische Versicherung entwickelt wurde. Gegen Ende eines mehrjährigen Umbauprojekts, bei dem alle 40 Kundenbüros der Niederösterreichischen Versicherung auf das von destilat entwickelte Corporate Architecture Innenarchitektur Konzept umgestellt wurden, erhält nun auch das Foyer und die Cafeteria der Konzernzentrale ein neues Erscheinungsbild. Aufbauend auf …

read more

Jahr: 2011 – 2019 Status: realisiert, 45 Standorte Auftraggeber: Die Niederösterreichische Versicherung   Das von destilat entwickelte Corporate Architecture-Konzept beinhaltet die Neugestaltung aller Kundenbüros in ganz Niederösterreich sowie ein neues Konzept für die Fassadengestaltung. Der neue Auftritt schafft eine unverwechselbare Identifizierung und bestätigt den regionalen Führungsanspruch des Unternehmens. Das Markenbild, die Werte und die Produkte der NV werden in einer ansprechenden und emotionalen, dem Stellenwert des Unternehmens NV gerecht werdenden Art und Weise, präsentiert. Das Gestaltungskonzept verbindet die traditionellen Werte des …

read more

Jahr: 2012 Status: realisiert Auftraggeber: Lohmann & Rauscher   Ein Corporate Architecture Konzept für Lohmann & Rauscher, einen international führenden Anbieter von zukunftsorientierten Medizin- und Hygieneprodukten. Das innenarchtektonische Konzept fokusiert sich auf die Darstellung der Marke, der Werte und der Internationalität des Unternehmens im Raum und wird dem Stellenwert des Unternehmens gerecht. Das Konzept stützt sich im Wesentlichen auf die Etablierung von großflächigen, wandgebundenen Elementen, die eine Lamellenstruktur bilden.. Diese Elemente haben einerseits die ästhetische Funktion, die durchwegs problematische Bestandsarchitektur zu …

read more

Jahr: 2012 Status: realisiert Auftraggeber: Hammerl Immobilien Management   Für die Hammerl Immobilien Management GmbH entwickelte destilat ein massgeschneidertes Innenarchitektur Buerokonzept für die neuen Räumlichkeiten im 23. Bezirk in Wien. Das neu gestaltete Büro Layout führt die Anforderung nach maximalem nutzbaren Stauraum zur Aktenarchivierung mit schnellem Zugriff und Kommunikation sowie Teamwork unterstützende Arbeitsplatzlösungen zusammen. Das innenarchitektonische Gestaltungskonzept nimmt einerseits Anleihen beim Thema Renovieren und spielt andererseits mit dem neu gestalteten Logo des Unternehmens das als stilisierter Pankopf gelesen werden kann. So wurden …

read more

Jahr: 2015 Status: Konzeptstudie Auftraggeber: Huawei   Für das internationale Unternehmen Huawei am Standort in Wien entwickelte destilat ein Innenarchitektur Konzept für den Eingangsbereich sowie für die Mitarbeiterlounge. destilat plante einen modernen, inspirierenden, dem Stellenwert des Unternehmens gerechten Eingangsbereich, die die Attraktivität des Unternehmens hervor hebt und den Besucher in die Welt von Huawei einbezieht. Das aus der Corporate Identity übernummene Huawei Pattern zieht sich von Fräsungen im Corian Pult über Muster in der Glasfolierung durch die gesamte Innenarchitektur. Als besonderer …

read more

Jahr: 2008 Status: realisiert Auftraggeber: UPC   Messen sind Orte von Lärm, Gedränge und visuellen Reizen. Um sich vom gegenseitigen Wettbewerb der Unternehmen abzugrenzen, setzt das von destilat entwickelte Messekonzept für das Multimedia-Unternehmen UPC auf größtmögliche Reduktion – sowohl farblich, als auch formal. Tragendes Element des Messestandes sind die schlichten weißen Pylone, die weithin sichtbar das Logo tragen. Flachbildschirme informieren über aktuelle Trends und neue Produkte, an eigens entwickelten Stellen kann man die Geschwindigkeit des Internets testen, Fauteuils laden schließlich …

read more

Im Zuge der Einführung der Mobiltelefonie beim TV-, Internet- und Telefonanbieter UPC, wurde destilat beauftragt, ein Fachhandelsmodul für die neuen Herausforderungen am POS bei den Fachhändlern zu gestalten. Das Fachhandelsmodul trägt dabei größtmöglicher Flexibilität Rechnung und ermöglicht ein Umrüsten zwischen den einzelenen Produkten binnen kürzester Zeit. Formal steht ein speziell gestaltetes Lochblech im Mittelpunkt, auf dem die unterschiedlichen Aufsätze wie ein TV-Screen, Boards für die Mobiltelefone, eine Vitrine, die UPC Offer-Bubbles und weiteres Zubehör aufgesteckt werden.   Team Harald Hatschenberger …

read more

Jahr: 2010 Status: realisiert Auftraggeber: Strobl)Kriegner Group   Der Umbau und die Erweiterung der Büroräumlichkeiten der Agenturgruppe Strobl)Kriegner Group in Linz steht im Zeichen der Angleichung an die bestehende, von destilat entwickelte Corporate Architecture. Diese wurde bereits in den Agenturstandorten Ljubljiana und Budapest und bei der Ms.Foto.Group angewendet. Der Umbau beinhaltet den Empfangsbereich, ein offen angelegtes Großraumbüro, eine Lounge-Situation und neue representative Chefbüros. Auch die Arbeitsplätze der Grafikabteilung, der Bildbearbeitung und der Buchhaltung wurden durch eine räumliche Neuorganisation optimiert.   …

read more

Jahr: 2009 Status: realisiert Auftraggeber: Werbeagentur Strobl   Nur eine Hand voll Farben zeichnet das Design Konzept von destilat für die Budapester Niederlassung der international agierenden Werbeagentur Strobl aus. Weiß und Grau sind die Basistöne, welche für das Interior verwendet wurden. Ausgewählte Möbel und Raumsituationen sowie der kommunikative Leisure-Bereich des Büros, das Empfangspult, Küche und Garderobe sind mit einem kräftigen Anthrazitton markiert. Den Kontrapunkt zu dieser strengen und eher nüchternen Farbpalette bilden leuchtend grüne Farbflächen, die gelegentlich als Wandanstrich auftauchen …

read more

Jahr: 2010 Status: realisiert Auftraggeber: ms.foto.group   Fotografie braucht Raum. Das alte Fabrikgebäude zwischen der Linzer Altstadt und dem Stadthafen wurde zu einem weitläufigen Fotostudio für die ms.foto.group umgebaut. Um auf verschiedene Auftraggeber und Arbeitssituationen reagieren zu können, wurde ins bestehende Loft ein White Cube implantiert. Der neutrale Hintergrund ermöglicht unterschiedliche Inszenierungen und Kulissenaufbauten. Das Lichtkonzept nimmt darauf Rücksicht. Da Food-Photography zu den Kernaufgaben der ms foto group zählt, nimmt die Küche einen zentralen Platz ein. Aus akustischen und atmosphärischen …

read more

Jahr: 2010 Status: Wettbewerb Auftraggeber: Signa Holding   Wettbewerb Signa Holding, Office Konzept für das “Goldene Quartier”.   Team Harald Hatschenberger Thomas Neuber Theresa Köhler  

read more

Jahr: 2010 Status: Wettbewerb Auftraggeber: Signa Holding   Wettbewerb Signa Holding, Office Konzept für das “Goldene Quartier”.   Team Harald Hatschenberger Thomas Neuber Theresa Köhler  

read more

Jahr: 2010 Status: Wettbewerb Auftraggeber: Signa Holding   Wettbewerb Signa Holding, Office Konzept für das “Goldene Quartier”.   Team Harald Hatschenberger Thomas Neuber Theresa Köhler  

read more

Jahr: 2009 Status: Konzeptstudie Auftraggeber: Werbeagentur   Das Innenarchitektur-Konzept für einen Flagshipstore des Mozartkugel-Hersteller Mirabell spielt sowohl mit den äußerlichen als auch innerlichen Qualitäten sowie der Beschaffenheit des Produkts. Die verschiedenen Schichten der Mozartkugel – dunkle Schokolade, Nougat und Marzipan – wurden formal abstrahiert und farblich dem Original entsprechend, in das Interior-Design-Konzept integriert. Kassatresen, Wandverkleidung, Vitrinenrückwand sowie die zentral positionierten Multimediastationen spielen mit diesem Thema. Die Vitrinen, in unterschiedlichen Grössen für sämtliche Produkte, wurden in einem an Musiknoten erinnernden Rhythmus …

read more

Jahr: 2010 Status: Konzeptstudie Auftraggeber: Werbeagentur   Entwurf eines Messeauftritt für das Pharmazie-Produkt Suboxone.   Team Harald Hatschenberger Thomas Neuber  

read more

Jahr: 2011 Status: realisiert Auftraggeber: Pelzmann   Entwurf eines Messestandes für den steirischen Kürbiskernöl-Hersteller Pelzmann. Auf Grund der geringen Standgröße wurden bei der Konzeption des Messestandes nur wenige Möblierungs-Elemente eingesetzt. Neben dem großflächig Werbesujet von Pelzmann stehen der destilat Tisch 4 to the floor, sowie ein eigens für die Kernölflaschen entworfenes Regal im Mittelpunkt.   Team Harald Hatschenberger Thomas Neuber  

read more

Jahr: 2011 Status: Wettbewerb Auftraggeber: WKO   Wettbewerbsentwurf für einen Gruppen-Messestand der Wirtschaftskammer im Rahmen der österreichischen Beteiligung auf der ITS in Orlando. Als konstruktives, raumbildendes Element wurde ein Industrieregal-System verwendet, welches nahezu sämtliche funktionalen Elemente des Messestandes aufnimmt. Die konsequente Verwendung des Industrieregal-Systems, ermöglicht ein architektonisch markantes Zeichen mit hohem ästhetischem Wert zu setzen, wobei der technoid-industrielle Look visuell die Thematik der ITS Orlando unterstützt.   Team Harald Hatschenberger Thomas Neuber  

read more

Jahr: 2011 Status: realisiert Auftraggeber: Gasthaus Specht   Mitten im Herzen der historischen Altstadt von Wien, in der Bäckerstraße 12, ist das Gasthaus Specht ein fixer Bestandteil der Wiener Lokalszene. Es besteht aus drei Bereichen; der Bar, der Lounge und dem Restaurant. Der wesentliche Aspekt des Gestaltungskonzepts für das Specht war, die wertvolle Originalsubstanz der Räumlichkeiten, die über Jahrzehnte mehr und mehr zerstört wurde, wiederherzustellen und gleichzeitig ein angenehmes, authentisches Wiener Gasthaus-Ambiente mit zeitgemäßem Flair zu schaffen. Ein ausgewogenes, dezentes Farb- und …

read more

Jahr: 2012 Status: Konzeptstudie Auftraggeber: Architec Objektbau   Interior Design Studie für einen Projektentwickler. Dieses Hotelprojekt befindet sich in einer phantastischen Lage mit einer großartigen Aussicht über die Dächer von Zell am See. Das Hotel bietet einen direkten Blick auf den See und das weite Panorama erstreckt sich vom „Steinernen Meer“ im Norden bis zu den „Hohen Tauern“ im Süden und damit eine wunderbare Aussicht auf Österreichs höchste Gipfel offenbaren. Das Hotel liegt an einem südöstlichen Hang, der auch im Winter außergewöhnlich lange Sonnentage …

read more

Jahr: 2011 Status: Wettbewerb Auftraggeber: Lenikus   destilat wurde eingeladen, ein Interior Design Konzept für ein Hotel in der Wiener Innenstadt zu erstellen.   Team Harald Hatschenberger Thomas Neuber Theresa Köhler  

read more

Jahr: 2012 Status: Konzeptstudie Auftraggeber: Hoterio   destilat wurde von einem Projektentwickler zu einem Wettbewerb für ein Design- und Ausstattungskonzept für ein neu zu konzipierendes Serviced Apartment Projekt in Bern eingeladen. Im Zuge der Projektentwicklung des Europaplatzes im Westen der Stadt Bern in der Schweiz wurde das einzigartige, neue Immobilienprojekt “Europaplatz -Begegnen und Bewegen” mit unterschiedlichen Nutzungsformen konzipiert. Der zentral gelegen, urbane Europaplatz wird zukünftig zu einem Ort, wo sich Menschen, Kulturen und Interessen begegnen und zu einem Knotenpunkt, von …

read more

Jahr: 2008 Status: Kleinserie Auftraggeber: destilat   Kein anderes Möbel wurde in der Kunstgeschichte häufiger dargestellt als der Tisch. Er ist ein Altar zur Zelebrierung sozialer Rituale, erdverbunden und beständig. Bei 4 to the floor wird der Boden auf Tischhöhe angehoben. Auf einer robusten Grundstruktur aus massiver Eiche wird dunkles Linoleum aufgebracht. Haptik und Geruch des natürlichen Materials sind vertraut und angenehm. Linoleum ist ein robustes und belastbares Material, das sich auf dem Boden schon vor langer Zeit bewährt hat. …

read more

Jahr: 2008 Status: Kleinserie Auftraggeber: destilat   Das Regal Kaos wird seinem Namen gerecht. Manche sortieren ihre Bücher alphabetisch nach Titeln oder Autoren, andere nach Themenbereichen und Stilrichtungen, wieder andere nach Farben und Größen. Eine ideale Ordnung gibt es nicht, denn die Sortierung nach den einen Gesichtspunkten verursacht immer das Chaos nach den anderen. Kaos macht sich diese Unordnung zu Nutze: Die Bücher werden in kleinen Gruppen aufbewahrt, unterschiedliche Ordnungssysteme können auf diese Weise gut nebeneinander bestehen. Das Ergebnis ist ein …

read more

Jahr: 2014 Status: Kleinserie Auftraggeber: destilat   Das Regal Kaos Slim ist der ideale Setzkasten für Bücher, CDs und Krimskrams. Auf eine Sortierung der Bücher und CDs nach Alphabet, Farben, Größen, Themenbereichen oder Stilrichtungen kann man beim Regal Kaos Slim verzichten. Die Bücher und CDs werden in kleinen Gruppen aufbewahrt, unterschiedliche Ordnungssysteme können auf diese Weise gut nebeneinander bestehen. Das Ergebnis ist ein dreidimensionales Bild – unvorhersehbar und aus Prinzip chaotisch. Kaos Slim eignet sich natürlich auch hervorragend für Flacons, …

read more

Jahr: 2008 Status: Kleinserie Auftraggeber: destilat   Der Beistelltisch grandma glänzt mit seinen vielen Facetten. Auf Knopfdruck kann man die Vergangenheit in den Vordergrund rücken. Die Angst vor der Leere, ein weit verbreitetes Phänomen in der heutigen Wohnwelt, verschwindet unter einem ornamentalen Häkeldeckchen, das unerwartet zum Vorschein kommt. grandma ist ein ironischer Kommentar, eine liebevolle Reminiszenz an Tee und Guglhupf in Großmutters Wohnung. Grandma besteht aus verspiegelten Glasplatten, die auf Gehrung zugeschnitten und exakt aneinander gefügt sind. Konstruktion und Oberfläche …

read more

Jahr: 2008 Status: Kleinserie Auftraggeber: destilat   Stumm und unscheinbar steht der Beistelltisch grandpa in der Mitte der Raumes. Wenn das Licht angeht, verschmilzt das puristische Möbel mit der Opulenz von Louis XV. Zum Vorschein kommen die unverwechselbaren Konturen eines barocken Beistelltisches. grandpa vereint in sich die Reize von Alt und Neu. Mit einer Prise Humor und mit dem unschätzbaren Vorteil, dass man das Licht jederzeit ein- und ausschalten kann. grandma und grandpa bestehen aus verspiegelten Glasplatten, die auf Gehrung …

read more

Jahr: 2009 Status: Kleinserie Auftraggeber: destilat   Den Couchtisch Grandpa gibt es auch in einer Variante aus Corian. Der minimalistische weiße Kubus zeigt sein opulentes Muster erst wenn das Licht eingeschalten wird.   Fotografie Monika Nguyen   Publikationen 2010/10 Schöner Wohnen (Deutschland)  

read more

Jahr: 2011 Status: realisiert Auftraggeber: Etherma   destilat liefert das Design für eine Serie der LAVA – Glas-Heizkörper und ergänzt das energieeffiziente Produkt mit einem formschönen Auftritt. Neben einer Serie von Bildsujets, zeigt vor allem die Serie LAVA “Crystal” mit Swarovski-Steinen, dass das Thema Stromsparen durchaus mit luxuriösem Design glänzen darf. Mit der Entwicklung des LAVA wird neben Design vor allem auf umweltbewusstes Heizen Wert gelegt. Die Infrarotstrahlung erwärmt nicht nur die Luft, sondern alle Objekte und Gegenstände des Raumes. …

read more

Jahr: 2011 Status: realisiert Auftraggeber: destilat   Die Küche Camouflage aus Eternit erinnert an eine Ur-Anwendung des Materials, nämlich in der Verwendung als Fassadenschindel. destilat betrachtet die Küchen-Front als Fassade der Küche mit ähnlichen Anforderungen an Material und Optik, die mit dem Material Eternit auf perfekte Weise gelöst werden können. Eine robuste, langlebige Oberfläche mit sehr hochwertiger Anmutung und angenehmer Haptik zeichnen die Küche aus. Das Material Eternit ist darüber hinaus ein recyclebares Naturmaterial und nicht zuletzt als österreichische Erfindung …

read more

Jahr: 2010 Status: realisiert Auftraggeber: ms.foto.group   Der bekannteste Lounge-Chair des 20. Jahrhunderts stammt von Charles und Ray Eames. Kaum ein Designer, der sich nicht irgendwann einmal von diesem Meisterwerk inspirieren ließ. Besonders auffällig ist die Segmentierung von Sitzfläche und Lehne. Auch bei Lou wird die Form in ihre einzelnen Bestandteile dekonstruiert. Um diesen Schritt deutlich zu machen, hebt sich die Konstruktion materiell und farblich deutlich ab. Lou ist ein Objektmöbel für den Office- und Retail-Bereich sowie für die Lounge …

read more

Jahr: 2009 Status: Kleinserie Auftraggeber: destilat   Ein Sitzmöbel für den Zigarrenclub des 21. Jahrhunderts. Churchill, mächtig und behäbig, ist die Neuinterpretation des klassischen Fauteuils. Statt in dunklem Samt erstrahlt das moderne Gegenstück in hellen Materialien und glänzenden Stoffen. Die Formen folgen injedem Fall den ergonomischen Ansprüchen: Die breite Sitzfläche sowie die Neigung der Lehnen laden zum gemütlichen Chillen ein. Harte Spanten – wahlweise Holzfurnier oder lackiertes MDF – und weiche Polsterelemente aus synthetischem Glanzstoff wechseln einander ab. Durch die …

read more

Jahr: 2015 Status: Kleinserie Auftraggeber: destilat   destilats Kommentar zu einem beliebten Designthema, der Reinterpretation von mehr oder weniger guten, alten Dingen. Alte stoffbespannte Lampenschirme werden entkleidet und befreit vom Muff der vergangenen Jahrzehnte. Was bleibt ist das tragende Gerippe und eine vage Ahnung der ehemaligen Gestalt. Wurde das Drahtgestell in der Originalversion unter einer Stoffhülle unsichtbar versteckt, so bekommt es nun eine sehr exponierte Aufgabe am neuen Design, es wird zum ästhetischen Leistungsträger. Die Stoffmuster am Schirm werden durch …

read more

Jahr: 2011 Status: Kleinserie Auftraggeber: destilat   Der Beistelltisch Gem ist Teil einer neuen Möbelserie. Wie schon bei den Leuchttischen Grandpa und Grandma geht es um das Thema Verwandlung oder Veränderung. Bei Gem ändert sich die Erscheinung je nach Standpunkt des Betrachters. Das Objekt verändert sich sozusagen im Vorbeigehen. Für die Tischfläche von Gem kommen verschiedene Muster zum Einsatz, die aus verschiedenen Blickwinkeln in unterschiedlichen Farben und Formen chanchieren.   Fotografie Monika Nguyen  

read more

Jahr: 2010 Status: realisiert Auftraggeber: Strobl)Kriegner Group   Weg von den Klischees des Büroalltags. Crab ist die weiche Antwort auf das kühle und strenge Design konventioneller Bueromoebel. Der Korpus des Schreibtisches besteht aus farblos lackiertem MDF. Die Tischplatte ist mit Linoleum überzogen und bietet dem Schreibenden eine warme, behagliche und hautfreundliche Unterlage. Passend dazu gibt es den kompakten Trolley mit Schubladen. Größe und Proportion der beiden Möbel sind aufeinander abgestimmt. Der Schreibtisch Crab besteht aus modularen Einzelteilen, die leicht montiert …

read more

Jahr: 2012 Status: Serie Auftraggeber: xal   Hersteller xal   Fotografie xal  

read more

Jahr: 2009 Status: Kleinserie Auftraggeber: destilat   Tagsüber tritt der Wave Cube als verspiegelter Lampenschirm in coolem Design auf, am Abend entfaltet er seine ganze Pracht. Dann bahnt sich das Licht als “Wave” seinen Weg durch ein Wellenspiel an Form und Farben, welche sich je nach Blickwinkel und Betrachtungsweise ständig ändern und changieren   Fotografie Monika Nguyen   Publikationen 2010/10 Schöner Wohnen (Deutschland) 2010/09 Vanguardist (Österreich)  

read more

Jahr: 2009 Status: Kleinserie Auftraggeber: destilat   Die Grundidee der Beistelltische aus Spiegelglas ist die Transformation eines zunächst unscheinbaren Gegenstandes. Auf Knopfdruck verwandelt sich der rundum verspiegelte Quader in einen skulptural anmutenden Beistelltisch. Mal kommt ein barock anmutendes Ornament zum Vorschein wie bei grandpa, mal ein Häckeldeckchen wie aus Großmutters Wohnzimmer. Der Benutzer kann auf diese Weise mittels Stromzufuhr die Grundstimmung eines Raumes verändern: tagsüber nüchtern und modern, nachts sinnlich und opulent. Das Konzept der verspiegelten Glasplatten, die sich bei Licht …

read more