Hotels sind Architektur gewordene Willkommens-Kultur

destilat betreibt Grundlagenforschung für die Hotel Innenarchitektur

Entspannung, Komfort und Behaglichkeit sind die wesentlichen Bedürfnisse, für die man als Architekt Hotel-Interiors entwirft. Um einem Hotelaufenthalt das Prädikat unvergesslich zu verleihen, muss das Hotel Innendesign jedoch weit über bequeme Federbetten und ein schickes Ambiente hinausgehen. Auch die Anzahl der Sterne ist für das Gelingen herausragender Hotel Innenarchitektur wenig relevant. Die Innenarchitektur für Empfang, Zimmer, Suiten und Lounges erfordert ein tiefes Eintauchen in die Materie. Für destilat Interior Design Vienna geht es darum, Orte zu erkunden und auch die Menschen, die diese Plätze betreiben und besuchen, aufmerksam zu studieren und genau zu verstehen.

Wissensvorsprung für Architektur und Innenarchitektur

Das Wissen über den Kern der Bauaufgabe ist für destilat der Ausgangspunkt jedes Entwurfs. Auf dieser Basis entwickeln die Architekten aus Linz und Wien ihre übergeordneten Interior Design-Ideen. Ein Prozess, der in den destilat Innenarchitekturbüros mit vielen Fragen beginnt: Was bedeutet es, unterwegs zu sein, in die Fremde zu reisen, anderswo zu arbeiten und temporär aus dem Koffer zu leben? Welche unterschiedlichen Anforderungen stellen Business-Traveller versus Genussreisende an Innenarchitekt, Hotel und Design? Was zeichnet gute Gastgeber aus? Welche gestalterischen Parameter sind notwendig, um jedem Gast das Gefühl zu geben, herzlich willkommen zu sein. Und wie können die individuellen Antworten auf all diese Fragen in Hotel Innenarchitektur übersetzt werden?

Architektonische Authentizität als logische Formensprache

Wie die Innenarchitektur für Empfangsbereich, öffentliche Plätze und Zimmer organisiert und gestaltet wird, ist für destilat keine Willkür oder reine Geschmacksache. Vielmehr generiert destilat Innenarchitektur Linz Wien Ordnungsstrukturen, Material- und Farbwelten direkt aus der architektonischen Grundlagenforschung, um das Besondere des Ortes einzufangen und aus der individuellen Philosophie des Hauses einzigartige Interior Designs zu destillieren. Auf Basis dieses Hintergrundwissens ergibt sich manches ganz logisch – Materialien, Farben, Formen und Stofflichkeiten, die sich aus der umgebenden Landschaft oder der Tradition ableiten lassen. Nur wenn sich Hotels aus ihrer eigenen Historie heraus neu erfinden, wird die neu erzählte Geschichte des Hauses von Gästen wie Gastgebern als stimmig und authentisch wahrgenommen, sind die Gestalter von destilat Innenarchitektur überzeugt.

Gestalterische Klarheit eröffnet neue Räume und Möglichkeiten
Aufbauen auf das, was war, heißt keinesfalls in alten Mustern weiterzudenken. Etwas zu bauen ist immer ein bewusstes Weiterentwickeln. destilat Interior Design Wien unterstützt Auftraggeber, diesen notwendigen Bewusstseinsprozess in Gang zu setzen und zu klären, in welche organisatorische und gestalterische Richtung die Innenarchitektur fürs Hotel gehen kann. Dabei werden Traditionen konsequent weitergeführt oder ganz bewusst gebrochen, aber immer mit Blick auf die eigene Geschichte in die Moderne geführt.

Hotellobby: Innenarchitektur der neuen Parameter

Den ersten und wichtigsten Eindruck macht ein Hotel in der Lobby. Ganz egal, ob die Innenarchitektur des Empfangsbereichs ein klassisches Entrée samt vertrauensvollem Concierge vorsieht oder das Welcome Desk Design als unkomplizierter Self-Check in gestaltet ist. Die Innenarchitektur: Empfang hat als wesentlichste Aufgabe, Gäste einladend willkommen zu heißen, Vorfreude auf den Aufenthalt zu erwecken und dabei Strukturen für reibungslose Abläufe zu organisieren. Für destilat Interior Design Wien gibt es keinen besseren Ort, die Geschichte eines Hauses zu erzählen als die Hotellobby – Innenarchitekt und Innenarchitektin plädieren dafür, die öffentlichen Bereiche nicht als nebensächliche Durchgangsräume zu verstehen. Die Innenarchitektur der Lobby ist Schaltzentrale für viele Abläufe im Haus, das erste, was Gäste sehen, wenn sie ein Hotel betreten und auch jener Platz, an dem Besucher ihren Aufenthalt beschließen. Gelungenes Welcome Desk Design ist äußerst relevant dafür, wie Gäste ihr Hotelerlebnis in Erinnerung behalten.

Beispielhaftes destilat Hotel Interior Design:

The Ritz Carlton Hotel in Moskau hat für die komplette Neugestaltung seiner imposanten Dachterrasse auf die Hotel Interior Design-Expertise von destilat Architekt und Innenarchitekt gesetzt. Die angesagte O2Lounge des Hotels befindet sich im Herzen von Russlands Metropole und mit der 12. Etage räumlich wie sphärisch über den Dingen. Dem großartigen Blick auf den berühmten Roten Platz mit Kreml und Basilius-Kathetrale antworten die Innenarchitekten aus Wien und Linz mit gestalterischer Großzügigkeit. Architektur und Innenarchitektur der 1.100 m2 Location sind von destilat Interior Design Wien als öffentliche „Plaza“ und auf ganzjährige Nutzbarkeit hin konzipiert. Dieses einladende Interior Design bietet unterschiedlichen Lebensstilen und Wünschen eine atemberaubende Bühne – vom entspannten Sundowner über elegantes Fine Dining bis zur aufregenden DJ Night über den Dächern der Stadt gibt es hier keine Limits.

Mit der Innenarchitektur Hotel Überseeinsel Kellogg’s in Bremen führen destilat Innenarchitekt und Innenarchitektin das zukunftsweisende Projekt des Lebensmittelriesen in einem radikalen Hotel Innendesign fort. Dort, wo über Jahrzehnte Frühstücksflocken produziert und weltweit verschifft wurden, entsteht ein gesamtes Stadtviertel. Mittendrin, in den hoch aufragenden Tanks der ehemaligen Getreidesilos wird mithilfe der destilat Innenarchitektur moderne Lebensart gestaltet. Die Welcome Desk Innenarchitektur ist dabei ebenso lässig als Begegnungszone interpretiert wie das relaxte Schlafen in den runden Zimmern mit atemberaubendem Ausblick auf die nahe Weser und den Europahafen.