Innenarchitektur Wien

WH150

Wien

Jahr: 2018
Status: Konzeptstudie
Auftraggeber: WW Vierte Immobilienbesitz

 

Für ein Wohnhaus im 4. Wiener Gemeindebezirk entwickelte destilat ein Konzept für die Fassade sowie die öffentlichen Bereiche zwischen den einzelnen Wohneinheiten. Die Fassade gilt als Gesicht eines Hauses nach außen. Historisch ging es dabei vor allem um Repräsentation von Geschmack und Wohlstand. Hier öffnet sich die Front mit ihren kannelierten Loggienverbauten und den markanten Grünelementen nach außen hin und macht die Nutzung des Hauses durch seine BewohnerInnen sichtbar. Dieses Zusammenspiel aus vertikalen und horizontalen Strukturen wird in der farblichen Gestaltung aus taubengrauen Schindeln und ockerfarbenem Mauerwerk fortgeführt.

Auch die öffentlichen Bereiche inmitten der einzelnen Wohneinheiten sollten von anonymen Zwischenzonen zu charakteristischen Treffpunkten verwandelt werden – Orte, an denen sich wie in einem Patio gemeinschaftliches Leben der Hausparteien entwickeln kann und die sich Bewohner- wie BesucherInnen gepflegt und einladend zeigen.

 

Team
Harald Hatschenberger
Sophie Kessler
Thomas Neuber
Lukasz Paginowski