Innenarchitektur Wien

destilat Schauraum

Wien

Jahr: 2011
Status: realisiert
Auftraggeber: destilat

 

Eingebettet zwischen Café Sperl und Semperdepot, dem Atelierhaus der Akademie der Bildenden Künste, mitten im pulsierenden Teil des 6. Wiener Bezirkes rund um den Naschmarkt, haben wir 2010 in der Lehargasse 10 unsere Homebase als Büro und Schauraum gefunden. Einen besseren Ort könnte es für destilat kaum geben – das 100mGassenlokal bietet mit impo­santen fünf Metern Raumhöhe samt historischen Stuckdecken viel Entfaltungs-Spielraum und „Luft nach oben“.

Einst diente unser Büro und Schauraum dem angrenzenden Traditionscafé als sogenanntes „Bridge-Zimmer“ – Spuren dazu lassen sich in bunt gefaßten und mit Spielkarten dekorierten Deckenbalken finden. Das war in einer Zeit, als der Straßenzug noch Dreihufeisengasse und die Gegend ob ihrer berüchtigt engen Wege „Ratzenstadel“ genannt wurde. Heute präsentiert sich das Raumgefüge lichtdurchflutet und öffnet sich vorne hinaus auf einen kleinen Platz, wo nach italienischer Manier gerne diskutiert und mitunter auch gut gefeiert wird.

Räume definieren maßgeblich, wie wir agieren – nicht umsonst sprechen wir von Frei- und Spielraum, wenn wir Arbeitsplätze und ihr Gestaltungs-Potential beschreiben. Es ist nicht egal, wie der Ort organisiert ist und aussieht, an dem wir Projekte entwickeln, Lösungen suchen und unsere Kreativität ausleben. Das müssen wir unseren Auftraggebern zum Glück nicht predigen – schließlich kommen sie mit dem Wunsch nach Gestaltung ihrer Büros, Restaurants, Geschäfte oder Wohnungsräume zu uns in die Lehargasse.

 

Team
Harald Hatschenberger
Henning Weimer
Thomas Neuber