Innenarchitektur Wien

33 Interviews zur Architektur

„nextroom fragt“ ist als Buch erschienen!

nextroom.at – die online-Plattform für zeitgenössische Architektur – wurde 1996 von Jürg Meister gegründet und agiert als Dokumentationsarchiv, Diskussionsforum, Vernetzungs­instanz und Veranstalter im architektonischen Kontext. Allein 8.000 Projekte, 12.000 Texte, 14.000 Pläne und 41.000 Architekturfotografien versammelt das Format und stellt dazu mehrere tausend PlanerInnen, ArchitekturfotografInnen und KuratorInnen mit Werklisten, Projekten, eigenen Sammmlungen und Publikationen vor.

Mit „nextroom fragt“ wurde 2017 eine Interviewreihe quer durchs Land gestartet die als 33 Interviews zur Architektur nun auszugsweise in Buchform erschienen ist. Mit den 33 Portraits zeichnen Martina Pfeifer Steiner textlich und Lukas Hämmerle fotografisch einen Querschnitt der österreichischen Architekturszene. Neugierig, intuitiv, sehr subjektiv und ohne jeglichen Anspruch auf Vollständigkeit sei die Auswahl der Büros getroffen worden, betonen die MacherInnen. Eine Auwahl, die ein wenig über die Landesgrenzen hinausschielt und ihren Ausganspunkt in Marina Hämmerles Vorwort findet.

Was GestalterInnen zwischen Basel und Wien auf fünf gleichbleibende Fragen zu sagen haben; wie, mit wem und woran sie arbeiten; was sie beflügelt, antreibt oder auch bremst, worauf sie stolz sind und was ihrer Meinung nach von ArchitektInnen thematisiert werden sollte, liest sich ebenso fundiert wie persönlich und unterhaltsam.

Als einziges Studio für Innenarchitektur findet destilat Platz in der namhaften Riege der ArchitektInnen und inmitten des 200 Seiten starken Kompendiums.

Ab sofort im Buchhandel erhältlich.

Zum Portrait: www.nextroom.at

05.11.2019